info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

Kultusministerium mit neuem Führungsduo

(13.11.2018)
Prof. Dr. Michael Piazolo ist im Landtag als neuer Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus vereidigt worden. Ihm zur Seite steht als Staatssekretärin Anna Stolz.

Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo

Prof. Dr. Michael Piazolo hat nach dem Besuch des Karlsgymnasiums in Stuttgart an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Lausanne Jura und Politikwissenschaften studiert. Nach seiner Referendarzeit war er am Goethe-Institut München und an der Akademie für Politische Bildung Tutzing tätig und hat promoviert. 2006 erhielt er eine Professur an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, 2008 übernahm er die Professur für Europäische Studien an der Hochschule München.
Seit dem 20. Oktober 2008 ist er Mitglied des Bayerischen Landtages und war dort unter anderem als Bildungsexperte tätig und Mitglied sowie Vorsitzender im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst.

„Als langjähriger Bildungspolitiker freue ich mich über die verantwortungsvolle Aufgabe als Kultusminister, das differenzierte bayerische Schulwesen in die Zukunft zu begleiten – und zwar gemeinsam mit allen, die aktiv das Schulleben gestalten!“ Das erklärte der neue bayerische Staatsminister für Unterricht und Kultus Prof. Dr. Michael Piazolo. „Gemeinsam stellen wir die Weichen für eine Bildungslandschaft, in der jedes Kind und jeder Jugendliche optimale Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen findet. Mit vollem Einsatz, ganzem Interesse und neuen Impulsen möchte ich meinen Beitrag dazu leisten!“ Hierzu zählen für Piazolo kleinere Klassen, um eine stärkere individuelle Förderung zu ermöglichen. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sieht er in einer zuverlässigen Unterrichtssicherung mit qualifizierten Lehrkräften und dem weiteren Voranbringen der Digitalisierung an den bayerischen Schulen.

Staatssekretärin Anna Stolz

Staatssekretärin Anna Stolz besuchte das Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt und studierte in Würzburg und Barcelona Jura. Das Erste Juristische Staatsexamen machte sie in Münster und arbeitete nach ihrer Referendarzeit in einer Düsseldorfer Kanzlei mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht. 2014 übernahm Stolz das Bürgermeisteramt in Arnstein/Unterfranken, seit dem 5. November 2018 ist sie Mitglied des Bayerischen Landtages. „Das Leben und Lernen in der Schule ist eine zentrale Voraussetzung für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches Leben aller Kinder und Jugendlichen. Dabei wollen wir die jungen Menschen mit ihren ganz unterschiedlichen Begabungen und Interessen bestmöglich und ganzheitlich fördern. Die Menschen, die sie auf ihrem persönlichen und beruflichen Weg begleiten, noch weiter unterstützen zu können, ist mir ein wichtiges Anliegen“, betonte Kultusstaatssekretärin Anna Stolz. Sie gehe die Arbeit im Kultusministerium motiviert an und freue sich auf die vielzähligen Begegnungen und Themen sowie auf bereichernde Erfahrungen.

Quelle: www.km.bayern.de