info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

JTFO-/JTFP-Bundesfinale: 1 Gold- und 3 Bronzemedaillen für bayerische Schulteams

(28.09.2015)
Die Schülerinnen und Schüler der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg kehrten mit einer Goldmedaille im Fußball und einer Bronzemedaille im Hockey vom 90. JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Bundesfinale zurück. Im Rudern kamen noch zwei weitere Bronzemedaillen für das Deutschhaus-Gymnasium Würzburg und das Josef-Effner-Gymnasium Dachau dazu. Bei den JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS-Wettbewerben verpasste die Brunnenschule Königsbrunn im Fußball (FS Geistige Entwicklung) knapp die Podestplätze und landete auf Rang 4. Ein besonderer Höhepunkt für alle Teilnehmer/innen war der Besuch des Bundespräsidenten Joachim Gauck bei der Abschlussveranstaltung.

Vier Titel für vier Bundesländer - einer davon für Bayern - und insgesamt neun verschiedene Schulen auf dem Podest. Das ist Fußball. Ausnahmefußballer wie Robert Lewandowski, dem am Dienstagabend Historisches gelang, als er binnen neun Minuten fünf Tore im Spiel der Bayern gegen Pokalsieger Wolfsburg erzielte, trifft man nicht aller Tage. Aber Talente findet man in ganz Deutschland verteilt, wie das Bundesfinale von "Jugend trainiert" eindrucksvoll belegt: Die zwölf zu vergebenen Podestplätze verteilten sich auf neun Schulen und Bundesländer. Einzig in Frankfurt am Main, Jena und Potsdam durfte gleich zweimal gejubelt werden. Bei den Mädchen der WK II ging der Titel nach Bayern an die Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg, die das Finale gegen das Landesgymnasium für Sport aus Leipzig gewannen.

Beim Rudern zeigte sich, wer Teamwork beherrscht. Im JTFO-Finale in Grünau gab es natürlich auch Teams, in deren Reihen richtige Rudertalente saßen, die die Schlagzahl auf den letzten Metern nochmal erhöhen konnten. Für die bayerischen Teams traf das vor allem auf die Mädchen vom Deutschhaus-Gymnasium Würzburg zu, die in der WK II a (Doppelvierer m. St.) hinter der Sportschule Potsdam "Friedrich-L.-Jahn" und der Lauenburgischen Gelehrtenschule Ratzeburg (Schleswig-Holstein) als dritte über die Ziellinie fuhren. Ebenfalls Rang drei belegten die Jungen vom  Josef-Effner-Gymnasium Dachau in der WK II (Doppelvierer m. Stm.).                                  

Mit dem erneuten Sieg im Landesfinale Mitte Juli hat das Ohm-Triathlonteam zum 5. Mal in Folge das begehrte Ticket für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin gelöst. Hinter den Leistungsschulen des Sports reichte es für die amtierenden Bundessieger und ISF-Schulweltmeister nach einem tollen Kampf "nur" zum 6. Platz. Allerdings konnte das Ohm-Gymnasium nicht in Bestbesetzung antreten und musste zwei Kaderathletinnen ersetzen.

Ein Jubiläum muss gebührend gefeiert werden

Unter diesem Motto lieferte die diesjährige Abschlussveranstaltung des Bundesfinales in der Max-Schmeling-Halle eine besondere Show für die über 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und PARALYMPICS. Allen voran brachte die Anwesenheit des Bundespräsidenten Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt ein besonderes Flair. Beide ließen es sich nicht nehmen, die Sieger der Inklusionsstaffel im Schwimmen und die Bestplatzierten der Sportarten Hockey, Fußball, Tennis sowie Judo zu ehren (Foto: JTFO, sampics) Zuvor durfte Jörg Mertins, ein Teilnehmer des allerersten Bundesfinales in Berlin 1969, die "Jugend trainiert"-Flamme entzünden.

Die Ergebnisse der bayerischen Teilnehmer auf einen Blick:

Beachvolleyball
Wettkampf II – Gemischte Mannschaft: Gabriel-von-Seidl-Gymnasium Bad Tölz    (15. Platz)
                                                          
Fußball
Wettkampf II – Mädchen: Städt. Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg   (1. Platz)
Wettkampf III – Mädchen: Städt. Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg    (5. Platz)
Wettkampf II – Jungen:  Walter-Klingenbeck-Realschule Taufkirchen    (13. Platz)
Wettkampf III – Jungen: Staatl. genehm. DFI-Privatschule Bad Aibling    (8. Platz)
                                                                      
Golf
Wettkampf II – Gemischte Mannschaft:       Humboldt-Gymnasium Vaterstetten   (4. Platz)
Wettkampf III – Gemischte Mannschaft:      Hanns-Seidel-Gymnasium Hösbach    (4. Platz)
                                                                      
Hockey
Wettkampf III – Mädchen: Neues Gymnasium Nürnberg    (10. Platz)
Wettkampf III – Jungen:  Städt. Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg     (3. Platz)
                                                                      
Judo
Wettkampf III – Mädchen: Städt. Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg    (11. Platz)
Wettkampf III – Jungen:  Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasium Moosburg     (12. Platz)
                                                                      
Leichtathletik
Wettkampf II – Mädchen:    Gymnasium Eckental     (9. Platz)
Wettkampf III – Mädchen:    Isar-Gymnasium München  (9. Platz)
Wettkampf II – Jungen:  Isar-Gymnasium München (9. Platz)
Wettkampf III – Jungen:  Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding   (15. Platz)
                                                                      
Rudern
Wettkampf II Jungen
Doppelvierer m. Stm.     Josef-Effner-Gymnasium Dachau        (3. Platz)
Wettkampf IIa Mädchen
Doppelvierer m. Stm.    Deutschhaus-Gymnasium Würzburg  (3. Platz)
>> weitere Ruderergebnisse: www.jtfo.de

Schwimmen
Wettkampf III – Mädchen:   Städt. Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg  (9. Platz)
Wettkampf IV – Mädchen:  Isar-Gymnasium München (11. Platz)
Wettkampf III – Jungen:  Clavius-Gymnasium Bamberg      (13. Platz)
Wettkampf IV – Jungen:   Isar-Gymnasium München  (7. Platz)
                                                                      
Tennis
Wettkampf III – Mädchen:   Gymnasium bei St. Anna Augsburg     (10. Platz)
Nachnominierung     Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Oberasbach     (7. Platz)
Wettkampf III – Jungen:      Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen      (5. Platz)
                                                                    
Triathlon
Wettkampf III – Gemischte Mannschaft:      Ohm-Gymnasium Erlangen   (6. Platz)
                                                                      
JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS

Fußball (FS Geistige Entwicklung):          Brunnenschule Königsbrunn     (4. Platz)
Leichtathletik (FS mot. Entw.):                  Zentrum für Körperbehinderte Würzburg   (7. Platz)
Schwimmen (FS mot. Entw.):                    Bay. Landesschule für Körperbehinderte   (12. Platz)