info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

Über 800 Sporttalente kämpfen um den Bundessieg

(19.01.2017)
Die Qualifikation für das Bundesfinale ist für viele Schülerinnen und Schüler bereits ein großer sportlicher Erfolg. Sie werden in Nesselwang ihr Bestes geben, sich im fairen Wettkampf mit anderen Landessiegern messen, ein tolles Gemeinschaftserlebnis haben und dabei die Olympische Idee erleben. Als Ehrengäste haben sich die Staatssekretäre im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Georg Eisenreich und Bernd Sibler, angekündigt.

Das Bundesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA (JTFO) und JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS (JTFP) wird vom 19. bis 23. Februar 2017 wieder in Bayern ausgetragen: Nesselwang im Allgäu begrüßt zum Winterfinale über 800 Wintersporttalente aus den besten deutschen Schulmannschaften, die an drei Wettkampftagen die Bundessieger in den Wintersportdisziplinen Ski Alpin, Skilanglauf und Skisprung ermitteln werden. Zu den sportlichen Höhepunkten gehören der Parallelslalom-Teamwettbewerb, der als Nachtslalom ausgetragen wird, und die Skilanglaufwettbewerbe, bei denen nicht behinderte und behinderte Sportler/-innen (Blinde, Sehbehinderte und Schüler/-innen mit geistiger Behinderung) an den Start gehen. Die gemeinsamen Wettkämpfe sollen im Sinne der Inklusion dazu beitragen, Berührungsängste abzubauen und die gegenseitige Wertschätzung zu fördern. >> Zeitplan.

Bei der traditionellen Eröffnungsfeier am Montag, den 20. Februar 2017 um 19 Uhr in der Alpspitzhalle werden die Landessiegermannschaften aus ganz Deutschland offiziell begrüßt, u.a. durch den Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich und den ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Nesselwang, Franz Erhart. Die Ehrung der Bundessieger wird Staatssekretär Bernd Sibler vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Rahmen der Action Time der Deutschen Olympischen Akademie am Mittwoch, den 22. Februar 2017 um 18.30 Uhr vornehmen. Die Schirmherrschaft für das Winterfinale in Nesselwang hat der Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst des Landes Bayern, Dr. Ludwig Spaenle, übernommen.

Die Deutsche Schulsportstiftung (DSSS) mit ihren Kooperationspartnern, dem Deutschen Ski-Verband (DSV) und dem Deutschen Behindertensportverband (DBS) sowie das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die Bayerische Landesstelle für den Schulsport und die Marktgemeinde Nesselwang als Ausrichter in Bayern werden gemeinsam alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bundesfinale schaffen. Während der Finalveranstaltung werden ca. 200 ehrenamtliche tatkräftige Helferinnen und Helfer im Einsatz sein. Mit rund 800.000 Teilnehmer/-innen bundesweit in 18 verschiedenen Sportarten ist JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der weltgrößte Schulsportwettbewerb.

In der wettkampffreien Zeit haben die Schulmannschaften die Gelegenheit, Allgäu typische Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen. Der Hauptsponsor des Bundeswettbewerbs der Schulen, die Deutsche Bahn, lädt alle Schüler/-innen zu einer Après Ski Party ein.

Interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer sind herzlich zu den Wettkämpfen der Olympioniken von morgen eingeladen; der Eintritt ist frei.

Weitere Infos sind auf folgenden Internetseiten zu finden:
www.jtfo.de  
www.jtfp.de     
www.nesselwang.de