info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich eröffnete Winterfinale und wünschte erfolgreiche Wettkämpfe

(21.02.2017)
Die Eröffnungsfeier in der Nesselwanger Alpspitzhalle war mit 900 Sporttalenten, Betreuern und Ehrengästen bis auf den letzten Platz gefüllt. Mit einem typisch bayerischen Warm up stimmte Erika Schwitulla die Schüler/innen aus dem ganzen Bundesgebiet auf die Finaltage im Allgäu ein. Unterstützt wurde sie dabei vom Bernhard-Strigel-Gymnasium Memmingen, von der Kindertrachtengruppe und den Alpspitzlern aus Nesselwang sowie durch zahlreiche Interviewpartner - u.a. dem 1. Bürgermeister Franz Erhart und der DOSB-Vizepräsidentin Prof. Dr. Gudrun Doll-Tepper sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Schulsportstiftung, Christian Breuer. Er hob die Bedeutung des Sports für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen ebenso hervor wie die beiden ehemaligen Spitzenathletinnen Lucia Joas (geb. Anger) und Katrin Vallet (geb. Zeller).

„Über 800 junge Sporttalente werden in den kommenden Tagen hier im Ostallgäu ihr Können unter Beweis stellen. Ich freue mich besonders darüber, dass Jugendliche mit und ohne Behinderung im Rahmen des Bundesfinales in Bayern zeitgleich um die Medaillen wetteifern. Allen Athleten wünsche ich viel Erfolg für die Wettkämpfe!“ , so der Staatssekretär.

Katrin Zeller fühlte sich in ihre Schulzeit zurückversetzt, in der sie ebenfalls beim JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Bundesfinale gestartet war und sich riesig über den vierten Platz gefreut hatte. "Für mich hat sich bei den Olympischen Spielen in Sotchi der Kreis geschlossen. Auch ich bin bei JTFO-Wettkämpfen zum ersten Mal auf nationaler Ebene gelaufen und habe wichtige Wettkampferfahrung gesammelt", so Joas. Es lohnt sich also, an seinen Träumen festzuhalten, wenn man diszipliniert an sich arbeitet und fleißig trainiert. Vielleicht steht dann in ein paar Jahren auch die Rennläuferin Selina Schlitzer, die stellvertretend für alle Bundesfinalteilnehmer/innen auf der Bühne zu Wort kam, bei internationalen Wettkämpfen auf dem Podium.

Für Allgäuer Flair sorgten die Auftritte der Nesselwanger Trachtengruppen, und die Schüler/innen des Bernhard-Strigel-Gymnasiums begeisterten auf der Bühne als Multitalente mit Gesang und Tanz und ihrer gelungenen Mitmachaktion "Hulapalu" von Andreas Gabalier, die wirklich alle von den Sitzen gerissen hat - auch die Ehrengäste in der ersten Reihe.

Impressionen von der Eröffnungsfeier und den Wettkämpfen sind auf dem Youtube-Channel von "Hauptstadtsport TV" zu sehen:
http://www.hauptstadtsport.tv/thema/wintersport/