info@laspo.de +49 (0)89/216345-0

Lehrgangsangebote der staatlichen Lehrerfortbildung im 2. Schulhalbjahr

(24.10.2017)
Von Akrobatik, Badminton, Basketball, Fußball und Gerätturnen über Leichtathletik bis Radsport, Schwimmen, Sportklettern, Tanz, Tischtennis und Volleyball reicht das Sportartenspektrum der Lehrgangsangebote im ersten Halbjahr 2018. Darüber hinaus gibt es auch sportartenübergreifende Lehrgänge wie z.B. "Sport in der Oberstufe", "Lebenslanges Lernen", "Sport spricht alle Sprachen" oder die Fortbildung zum "Einsatz von Mentoren im Schulalltag". Eine Themen- und Inhaltsübersicht über die 94er Lehrgänge (Fort- und Weiterbildungen) gibt es hier...

94-901 (A): Fußball – Spielformen und Techniktraining in der Halle – Jgst. 3-6
Die Sporthalle bietet vielfältige Möglichkeiten für eine intensive Technik- und Konditionsschulung mit dem Fußball. Diese eintägige Fortbildung vermittelt neue methodische Ansätze für das Training mit Anfängern und Geübten. Motivierende Spiel- und Übungsformen auch für große Klassen sowie schülergerechte Stundenkonzepte runden den Lehrgang ab.

94-902 (A): Turnen an weiterführenden Schulen
Im Mittelpunkt der eintägigen Fortbildung steht  ein motivierender Zugang zu den verschiedenen Teilbereichen des Gerätturnens für Schülerinnen und Schüler. Hierfür eröffnet der Lehrgang den Lehrkräften durch seinen modularen Aufbau im Rückgriff auf das Konzept „Turn10“ des BTV vielfältige Möglichkeiten der Differenzierung. Im Rahmen dieser Fortbildung werden insbesondere methodische Übungsreihen zu den unterschiedlichen Techniken sowie turnspezifische  Sicherheitsaspekte  thematisiert.

94-903 (GS/FÖS): Turnen in der Grundschule
Die eintägige Fortbildungsveranstaltung vermittelt Lehrkräften an Grundschulen Hilfestellungen für eine vielseitige und kindgerechte Methodik. Neben der kompetenzorientierten Schulung turnerischer Fertigkeiten werden dabei Möglichkeiten vorgestellt, Schülerinnen und Schülern einen motivierenden Zugang zum Turnen zu eröffnen. Insbesondere wird der sichere Aufbau und Einsatz der unterschiedlichen Geräte thematisiert.

94-904 (A): Leichtathletik im Basissport – ab Jgst. 8
Die Leichtathletik ist mit ihren Bewegungsformen Laufen, Springen und Werfen die Grundlage für viele sportliche Handlungsfelder. Der dreitägige Lehrgang bietet sowohl Konzepte zum Erlernen und Vertiefen der leichtathletischen Grundfertigkeiten als auch die methodische Hinführung zu komplexeren Techniken.
Im Rahmen dieses dreitägigen Lehrgangs wird auch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt Sehen thematisiert.

94-905 (A): Basketball im Basissport – Jgst. 5-8
Basketball erfreut sich bei Schülerinnen und Schülern nach wie vor großer Beliebtheit. Der dreitägige Lehrgang beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit technischen und taktischen Elementen, die den Basketballunterricht in der Unter- und Mittelstufe betreffen.
Es werden sowohl methodische Hinführungen zu den verschiedenen Technikkomponenten als auch variantenreiche Taktik- und Spielformen, vor allem für große Klassen, vorgestellt. Im Rahmen dieses Lehrgangs wird auch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung thematisiert.

94-906 (GS/MS/FÖS): Weiterbildung Schwimmen - Phase I
Die Weiterbildung Schwimmen wird für jene hauptamtlichen bzw. hauptberuflichen Lehrkräfte an Grund-, Mittel- und Förderschulen durchgeführt, die noch keine Qualifikation zur Erteilung des Schwimmunterrichts gemäß KMBek vom 1. April 1996 über die „Durchführung des Schwimmunterrichts an Schulen“ (KMWBI I 1996 S. 192) besitzen.
Die Phase I der insgesamt zweiteiligen Weiterbildung behandelt in sechs Halbtagen die Inhalte zum Lehrplan für die Grundschule im Schwimmen. Für die Erteilung des Schwimmunterrichts an Mittelschulen bzw. in den Mittelschulstufen an Förderschulen bedarf es zusätzlich der Teilnahme an der Weiterbildung in Schwimmen – Phase II (Herbst 2018).

94-907 (MS/FÖS): Fit für den Sportunterricht der Mittelschule - Phase I
Im Mittelpunkt der zwei einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) stehen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an Mittel- und Förderschulen (Mittelschulstufe) insbesondere im Bereich Methodik und Didaktik sowie der Sicherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Mittelschulen erfolgreich abgeschlossen haben und damit über die Fakultas für das Fach Sport verfügen, aber keine Ausbildung und Prüfung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktiken einer Fächergruppe der Hauptschule/Mittelschule) gemäß LPO I bzw. im musischen Wahlfach Sport nach VPO I nachweisen können.

94-908 (GS/FÖS): Fit für den Sportunterricht der Grundschule - Phase I
Im Mittelpunkt der zwei einwöchigen Fortbildungslehrgänge (Phase I und II) stehen grundlegende Aspekte des Sportunterrichts an der Grundschule insbesondere im Bereich Methodik und Didaktik sowie der Sicherheitserziehung und des Gesundheitsschutzes. Die Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte, die die zweite Lehramtsprüfung für das Lehramt an Grundschulen erfolgreich abgeschlossen haben und damit über die Fakultas für das Fach Sport verfügen, aber keine Ausbildung und Prüfung im Fach Sport (als Unterrichtsfach oder im Rahmen der Didaktik der Grundschule) gemäß LPO I bzw. im musischen Wahlfach Sport nach VPO I nachweisen können. Ausgehend vom vielfältigen Angebot des LehrplanPLUS Sport werden damit die einzelnen Lernbereiche sowie die Vernetzungsmöglichkeiten praxisorientiert thematisiert.

94-909 (A): Rhythm is it –Tanzkombinationen kreativ gestalten – ab Jgst. 5
Das Lehrgangskonzept spricht männliche und weibliche Lehrkräfte mit unterschiedlichen tänzerischen Vorkenntnissen an. Die Inhalte des dreitägigen Lehrgangs sind in Module gegliedert. Dieses Bausteinprinzip ermöglicht es, tänzerische Grundelemente aus den Bereichen Hip Hop und Modern Dance zu verbinden und nach Interessen und individuellem Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler zu kombinieren.

94-911 (A): Badminton – Spielformen für Anfänger und Könner – ab Jgst. 5
Badminton besitzt in allen Altersstufen einen hohen Aufforderungscharakter. Der dreitägige Lehrgang bietet ein abwechslungsreiches Programm, das neben einer spielorientierten Technikschulung auch Übungs- und Wettbewerbsformen für große Klassen umfasst. Dabei werden altersstufengerechte Inhalte für eine effiziente Gestaltung von Schnupperangeboten im Basissport ebenso angeboten wie Beispiele für Turnierformen. Im Rahmen dieses Lehrgangs wird auch die Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung thematisiert.

94-912 (A): Sichtung und Weiterbildung Radsport – ab Jgst. 5
Voraussetzung für die Teilnahme an einem Sichtungslehrgang ist ein solides Fahrkönnen auf dem Mountainbike. Anfänger und wenig Geübte können sich nicht für einen Sichtungslehrgang melden! Während des Sichtungslehrgangs (09.04.2018) wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt.
Hierbei wird das jeweilige Können in einer situationsgemäßen Aufgabenstellung geprüft. Der erfolgreiche Abschluss der Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am anschließenden Weiterbildungslehrgang (10.04.2018 – 13.04.2018). Dieser wird nach den Bestimmungen des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst durchgeführt und mit einer Prüfung abgeschlossen. Der erfolgreiche Abschluss dieser Prüfung berechtigt dazu, eine Interessengruppe „Radsport“ im Rahmen des Differenzierten Sportunterrichts zu übernehmen sowie eine Kursgruppe „Radsport“ im Rahmen einer Schülerfahrt zu leiten.

94-913 (GYM): Sport in der Oberstufe – Seminare und Sporttheorie
Für den Sportunterricht in der Oberstufe des achtjährigen Gymnasiums werden die Charakteristika des Faches anschaulich und praxisnah behandelt: Sport als mündliches und schriftliches Abiturfach, Additum Sporttheorie, Sport als W- und P-Seminarfach. Dieser Lehrgang ist vor allem für jene Kolleginnen und Kollegen konzipiert, die weder im G9 einen Leistungskurs noch ein Sportadditum im G8 unterrichtet haben.

94-914 (A): Akrobatik – sicher und kreativ gestalten – ab Jgst. 5
Der Lehrgang behandelt schwerpunktmäßig den Teilbereich „Akrobatik“ (Modul A) der Bewegungskünste. Dieser erlaubt eine zielgerichtete Verknüpfung des sportlichen Handlungsfelds „Sich an und mit Geräten bewegen/Turnen und Bewegungskünste“ mit den Lernbereichen „Gesundheit und Fitness“ und „Fairness/Kooperation/Selbstkompetenz“ des LehrplanPLUS. Ausgehend von einfachen Elementen der Akrobatik wird die methodische Hinführung zum Pyramidenbau und zu den komplexeren Figuren der Partnerakrobatik entsprechend den Sicherheitsanforderungen erarbeitet.
Im Rahmen dieses Lehrgangs findet für Kolleginnen und Kollegen, die eine Weiterbildung „Bewegungskünste“ anstreben, eine Sichtung in allen drei Teilbereichen (Akrobatik, Jonglage und Äquilibristik) der Bewegungskünste statt. Zum Erhalt der Weiterbildungs-bescheinigung ist der erfolgreiche Abschluss von Modul A und Modul B (Jonglage und Äquilibristik; vsl. im Herbst 2018) nötig.

94-915 (A): Lebenslanges Lernen – eine Auffrischung im Basissport – ab Jgst. 5
Neue Trainingsformen, ein verändertes Regelwerk oder ein neuer methodischer Ansatz im Unterricht – immer wieder gilt es, Neues zu lernen und Bekanntes zu vertiefen. Und gerade weil die Demonstrationsfähigkeit der Lehrkraft einen guten Sportunterricht gelungen abrunden kann, bietet der Lehrgang Raum für die sportliche Eigenrealisation – insbesondere der älteren Kolleginnen und Kollegen – in den Bereichen Volleyball, Handball, Basketball, Badminton, Schwimmen, Turnen, Leichtathletik und Tanz.

94-916 (A): Tischtennis ab Jgst. 10 und in der gymnasialen Oberstufe
Tischtennis erfreut sich auch in der gymnasialen Oberstufe großer Beliebtheit. Die dreitägige Fortbildung behandelt schwerpunktmäßig weiterführende Technik- und Spielformen für fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler sowie geeignete Organisationsformen auch für große Sportgruppen. Dabei wird den Sportlehrkräften ausreichend Zeit für die Verbesserung der individuellen Spiel- und Demonstrationsfähigkeit geboten.

94-917 (A): Sicherheit im Sportklettern – ab Jgst. 5
Im Rahmen dieses dreitägigen Lehrgangs erhalten Lehrkräfte mit der Unterrichtsberechtigung im Fach Sport, die bereits über eine Qualifikation für das Sportklettern in der Schule verfügen, insbesondere die Möglichkeit, sich im Umgang mit neuen Sicherungsgeräten und aktuellen Sicherungstechniken zu schulen. Ebenso werden Differenzierungsmaßnahmen durch eine auf das Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler angepasste Methodik und einen entsprechenden Organisationsrahmen thematisiert.

94-918 (A): Sport spricht alle Sprachen – interkulturelle Kooperation im Sportunterricht – ab Jgst. 5
Die dreitägige Fortbildung richtet sich vorrangig an Lehrkräfte, die schulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge unterrichten. Bewegungsangebote bieten eine hervorragende Möglichkeit, einen sozialen und emotionalen Zugang zu den Schülerinnen und Schülern zu gewinnen. Inhalte dieses Lehrgangs sind kooperative und koordinative Spiel- und Übungsformen aus den Bereichen Fitness und Mannschaftssport. Darüber hinaus dient die Fortbildung dem Erfahrungsaustausch. Bewerbungen von Sportfachbetreuern und -beratern werden bevorzugt behandelt. Eine schulinterne Multiplikation ist erwünscht.


94-919 (A): Volleyball ab Jgst. 10 und in der gymnasialen Oberstufe
Volleyball erfreut sich sowohl im Schul- als auch im Freizeitbereich nach wie vor großer Beliebtheit. Im Rahmen der dreitägigen Fortbildung wird die methodische Erarbeitung weiterführender technischer und taktischer Elemente aus den Grundtechniken dieser Sportart thematisiert und erprobt.

94-920 (A): Sichtung und Weiterbildung Langlauf
Sportlicher Skilanglauf – Skating oder klassische Technik – gewinnt zunehmend an Bedeutung als umweltverträgliche und fitnessorientierte Alternative im Rahmen des Wintersports.
Voraussetzung für die Teilnahme am Sichtungslehrgang im Skilanglauf ist ein solides Fahrkönnen. Während des eintägigen Sichtungslehrgangs wird eine praktische Eignungsfeststellung durchgeführt. Der erfolgreiche Abschluss dieser Eignungsfeststellung ist Voraussetzung für die Teilnahme am einwöchigen Weiterbildungslehrgang im Skilanglauf, für den eine gesonderte Anmeldung erforderlich ist.

94-921 (A): Einsatz von Mentoren im Schulalltag
Beim Modell „Mentor Sport nach 1“ ermöglichen ausgewählte Schülerinnen und Schüler als Mentoren ihren Mitschülerinnen und -schülern in Pausen oder in Freistunden ein freies, im großen Unterschied zum Sportunterricht, nicht angeleitetes selbstorganisiertes Sporttreiben in ausgewählten, geeigneten Sportarten. Dem Mentor steht beratend eine Lehrkraft (Mentorenbetreuer) zur Seite.
Die Fortbildung soll interessierten Lehrkräften die Chancen und Möglichkeiten des Einsatzes von Mentoren im Rahmen von Sport nach 1 aufzeigen. Neben den rechtlichen und organisatorischen Aspekten werden Einsatzmöglichkeiten für nicht angeleitetes Sporttreiben vermittelt.
Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch runden die eintägige Veranstaltung ab.

Detailliertere Informationen sowie die Lehrgangsorte und Termine sind hier zu finden.